FSV Gößnitz -  SV Elstertal Bad Köstritz 2 : 1( 1:0 )

 

 

 

Schmeichelhafter Sieg

 

Was die Köstrizer mit Ihrem letztem Aufgebot leisteten , bedarf aller Hochachtung und eine Rehabilitation der Vorwoche.

 Spielerisch / taktisch klug agierten sie auf Augenhöhe in Gößnitz. Man hatte sogar in Halbzeit 1 die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen.

So in der 8 min nach einem Freistoß der noch abgeblockt wurde. Auch in der 17 min war nach Pass von M.Groest , K.Sieler –Fischer in Stellung und zog den Ball knapp am Tor vorbei.

 Dramatische Szene in der 26 min als der Freistoß von O. Bonde zur Ecke abgewehrt wurde, aus dieser Situation heraus wurde A. Schroth gefoult und der Freistoß von O. Bonde wurde

von dem Gößnitzr Torwart mit Glanzparade wieder zur Ecke abgewehrt . Auch die nachfolgende Ecke verfehlte mit einem Schuss knapp das Ziel 

In der 30 min klärte eine Gößnitzer Möglichkeit P. Adamek souverän. Eine Minute später  klärte der Gößnitzer Torwart mit Fußabwehr . ( M. Groest ).

Aus heiteren Himmel gingen die Gößnitzer in der 38 min mit einem Sonntagsschuss aus ca 25 m in Führung.

Eine gute Möglichkeit in der 39 min als Kombination K.Sieler-Fischer / O. Bonde der Ball scharf in den Strafraum gezogen wurde und alle verfehlten.

In der zweiten Halbzeit gleichwertiges Spiel , wobei sich beide Torleute auszeichnen konnten.

Nach einem Foul in der 55 min an M. Groest verwandelte O. Bonde den Strafstoß zum verdienten Ausgleich.. Das Spiel wogte hin und her aber beide Abwehrreihen klärten alle Situationen.

Nach einem Foul in der 90 min an J. Kunze auf der rechten Seite wurde vom Schiri nicht gepfiffen ( Warum auch immer ).

 Den nachfolgenden Einwurf der Gößnitzer wurde dann aus Nahdistanz zum 2:1 verwandeltet. So fuhren die Köstritzer wieder mit einer guten Leistung ohne Punkte nach Hause.  

Seite bearbeiten